• Einpress- und Nietbolzen

Einpressbolzen

Einpressbolzen gelb verzinkt

Einpressbolzen, auch Einpressbefestiger genannt, werden in Bleche ab 0,5 mm Stärke eingepresst. Meist haben sie ein Gewinde. Der Bolzen wird in ein fließfähiges Material im Bereich der Bohrung gedrängt. Das verdrängte Material fließt in einen speziellen Hinterstich im Schaftbereich. Durch eine Verzahnung oder Rändelung wird ein Verdrehen des Bolzens verhindert.

 Folgende Abmessungen können produziert werden:

  • M4/ Ø4 x 8 bis 50 mm
  • M5/Ø5 x 8 bis 60 mm
  • M6/Ø6 x 8 bis 60 mm
  • M8/Ø8 x 15 bis 75 mm
  • M10/Ø10 x 15 bis 75 mm
  • M12/Ø12 x 15 bis 75 mm

 

Vorteile von Einpressbolzen

Diese Verbindungselemente können durch sämtliche parallele Einpressvorgänge montiert werden. Während des Einpressvorgangs bleibt die Rückseite des Blechs unbeschädigt und es entstehen keine Aufwölbungen. Zudem verfügen sie über hohe Ausdreh- und Durchzugsmomente. Die Bohrung benötigt keine weitere Bearbeitung wie Entgraten oder Ansenken. Ebenso ist kein Nachschneiden des Gewindes erforderlich. Darüber hinaus entstehen auch bei der Montage geringe Kosten. Bezüglich der Montage entstehen weitere Vorteile: Einpressbolzen lassen sich auch in beschichteten Oberflächen befestigen, erlauben eine hohe Positionsgenauigkeit und ermöglichen eine exakte Rechtwinkligkeit zum Blech.

Ihre Ansprechpartnerin

Unsere Verkaufsmitarbeiterin Alexandra Pili

Alexandra Pili
Vertrieb

Tel.: +49 2351 67887-114
Fax: +49 2351 67887-222

Verkauf von Schweißschrauben, Schweißbolzen für Spitzenzündung, Kurzzeithubzündung, Kombischrauben und sonstigen Kaltformteilen
E-Mail senden...

Hier erhalten Sie Zusatzmaterial

Klassische Werkstoffe

Die Einpressbolzen gibt es in verschiedenen Materialien:

  • Stahl verzinkt
  • Stahl mit Oberfläche nach Kundenwunsch  
  • Edelstahl (A2)